Nussmarkt 2014 - Wissenswertes

Flyer des Nussmarktes 2014

» Auf das Bild klicken um den Flyer des vergangenen Nussmarktes zu öffnen.

Flyer Vorderseite
Flyer Rückseite






Dorfplan mit Marktverlauf am Nussmarkt 2014

Dorfplan mit Marktverlauf





Die Teilnehmerliste am vergangenen Nussmarkt


Name / Verein Produktangebot / Programm
FFW Sammenheim Getränke
MRK  Sammenheim Essen (Nussrollbraten usw.)
OGV Sammenheim Waffel, Espresso und kandierte Nüsse
Schützenverein Sammenheim Nuss-/Bratwürste
Landfrauen Sammenheim Gemüseeintopf, Kaffee und Kuchen
ELJ + Kulturverein Sammenheim Cocktails
ARGE-Nuss Sammenheim Liköre, Nussprodukte und Walnüsse
Erlebnisbauernhof Brummer Eis
Steinbauer Manfred - Sammenheim Imker und Honig
Reulein Willi - Sammenheim Kirchen usw.
Bauer Horst - Sammenheim Vogelhäuschen usw.
Schwimmer Ludwig Weidenkörbe
Bach Günter - Sammenheim Holzprodukte aller Art
Manufaktur Gelbe Bürg Nussöl, Marmelade
Hesselberger Säfte usw.
Bickel -  Obermögersheim Rechen und Schubkarren
Stark - Auhausen Schäferkarren
Jülich Michael - Dittenheim Krippen usw.
Kreisverband f. Gartenbau und Landespflege eV Kinderquiz
Schammler Harald - Spielberg Vorführung alten Steinbrecher
Schuster Klaus - Sausenhofen Holzwerkstatt
OGV Dittenheim Bastelsachen, Langosch mit Walnuss
OGV Windsfeld Spiele für Kinder
OGV Sausenhofen Waffeln und Kinderschminken
OGV Kalbensteinberg Liköre und Schnäpse
Berufsgenossenschaft UK Trainingsparcours
Krug Margot „Eigenart“ - Westheim Kreatives
Schwab Markus - Eichenberg Motorsägen Kunst
Linsenmeier Karin - Alesheim Keramik
Landschaftpflegeverband Ansbach Informationsstand
Bauernverband Informationsstand, Tretbulldog
Schneider Marion – Veitserlbach Töpferwaren
Dt. Familienverband Dittenheim Losbude
Schneider Erwin - Dittenheim Geflügel und Eier
Brattinger Andrea - Gnotzheim Wolle
Übler Rudolf - Heidenheim Fisch
Familie Krafft -  Polsingen Äpfel
Zukunftsinitiative Altmühlfranken Informationsstand
Sendel Susanne - Dittenheim Malen, Kinderschminken
Beißer Christa - Laubenzedel Schmuck
Huber Sabine - Geiselsberg Marmeladen, Fruchtessig
Steinhöfer Markus - Westheim Bioprodukte
Käse Herzog Käse
Schallenmüller Nadine - Ursheim Kreatives
Kress Andrea – Spielberg Taschen, Genähtes, Schürzen
Scheuer Bianca – Gnotzheim Töpferware
Gärtner Joachim - Degersheim Infostand, Verkauf Walnussbäume
Müller Monika - Wettelsheim Schmuckdesign
Brombachseer Absberg Weine und Bergkirsch
AWO Cronheim Diverses, Armbrustschießen  
Winkler Mühle Getreideprodukte
Lechner Bäckerei - Dittenheim Walnussbrot, Gebäck
Gärtnerei Grau – Ellingen Blumen, Floristik etc.
Weine Ganss – Schwabach Weine
Illing Inge – Auernheim Filzsachen, Wichtel, Ketten
Fischer Margitta – Aurach Dekoratives und Gehäkeltes
Garten- und Landschaftsbau Gottert Gartengestaltung
Kindergarten Dittenheim Kinderprogramm
Lang Markus - Weißenburg Grill, Feuerkörbe, Gartenspieße etc.
Voigt Yvonne - Sammenheim Geburtstagskarten usw.





Die Walnuss, eine besondere Frucht von unschätzbarem Wert

Regionaler Nussmarkt in Sammenheim mit Produkten rund um die Walnuss

Das fränkische Dorf Sammenheim, vielen schon als Nussdorf bekannt, liegt in einer malerischen Landschaft am Übergang zwischen Altmühltal und Hahnenkamm. Der schmucke Ort am Fuße des Gelben Berges, den mehr als 180 zum Teil sehr prächtige Walnussbäume zieren, wird am 7. September diesen Jahres erstmals zu einem Nussmarkt einladen. Dabei wird den Besuchern aus nah und fern die Gelegenheit gegeben, sich einen Eindruck und wertvolle Anregungen über die Vielseitigkeit der heimischen Walnuss zu holen.

Seit jeher ist die Walnuss wegen Ihres hohen Anteils an Omega-3-Fettsäuren, sowie vieler wichtiger Vitamine und Spurenelemente bekannt und gilt deshalb als Frucht mit einem sehr hohen gesundheitlichen Nutzen. Schon unsere Vorfahren wussten, dass täglich eine Handvoll Wallnüsse vor Herz- und Kreislauferkrankungen schützt und manch anderen Gesundheitsrisiken vorbeugt. Sowohl der unschätzbare Wert dieser Nuss, als auch die Tatsache, dass derart viele Nussbäume in diesem einstigen Bundesgolddorf gedeihen, haben die Idee reifen lassen, einen regionalen Nussmarkt zu organisieren.

Die eigentliche Vorgeschichte beginnt schon viel früher, als man in den 80er Jahren die Vielzahl der Walnussbäume in den weiträumigen Sammenheimer Obstgärten als eine regionale Besonderheit erkannte. Vor über 10 Jahren haben sich schließlich Mitglieder des örtlichen Obst- und Gartenbauvereines mit dem Gedanken befasst, mehr aus dieser hochwertigen Frucht zu machen, sich mit den Veredelungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen, diese auszuprobieren und anzubieten. Die Herstellung von Nusslikören nach unterschiedlichen Rezepturen präsentierten die Sammenheimer dann erstmals im Jahre 2004 an einem Kreisgartentag der breiten Öffentlichkeit. Mittlerweile hat dieses heimische Produkt viele Liebhaber gefunden.

Die Walnuss ist landläufig längst bekannt zur Verfeinerung und Geschmacksaufwertung unterschiedlicher Kuchenarten. Ebenso darf sie als Beimischung in einem guten Weihnachtsgebäcksortiment nicht fehlen. Dass sich die Walnuss aber auch hervorragend als sogenanntes Einmachobst eignet, wissen nur Wenige. Hierzu werden halbreife grüne Nüsse nach einem gewissen Verfahren kandiert bzw. eingelegt. Die weichen, Vitamin C-reichen Nüsse bezeichnet man dann wegen ihrer dunklen Farbe als "Schwarze Nüsse", die sich als Beilage zu Desserts oder zu Braten hervorragend eignen. Die im vergangenen Jahr gegründete "Manufaktur Gelbe Bürg" verwendet in ihrer Regionalproduktpalette Walnüsse aus Sammenheim und der näheren Umgebung zur Herstellung eines vorzüglichen Walnussöles, kaltgepresst und unvermischt und damit in hochwertiger, einzigartiger Spitzenqualität.

Vorbereitet und gestaltet wird der Sammenheimer Nussmarkt von einer eigens dazu gegründeten Arbeitsgemeinschaft, die sich aus Vertretern der örtlichen Vereine zusammensetzt. So werden sich Obst- und Gartenbauverein, Landfrauen, Schützenverein, Freiwillige Feuerwehr, Militär- und Reservistenkameradschaft, Evangelische Landjugend, Posaunenchor und Kulturverein an der Planung und Vorbereitung des Markttages beteiligen und diesen auch aktiv mitgestalten. Private Markttische aus Dorf, Gemeinde und Region sollen das Programm rund um die Nuss erweitern, sowie mit Informationsständen, Kleinkunsthandwerk und anderen regionalen Produkten zu einer Bereicherung des Nussmarktes beitragen.

Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Markgrafenkirche St. Emmeram. Ab dem späten Vormittag werden dann die Standbetreiber ihre Produkte anzubieten. Für das leibliche Wohl sollen neben ausgefallenen Spezialitäten wie Nussrollbraten und Nussbratwürste auch klassische Speisen, sowie Kaffee und verschiedene Arten von Nusskuchen zu haben sein. Für Kurzweil und Unterhaltung geben an unterschiedlichen Stationen kleine Musikgruppen ihr Bestes. Für die kleinen Marktbesucher wird ein attraktives Kinderprogramm geboten, damit sich die gesamte Familie wohl fühlen kann. Jung und Alt wird somit den ganzen Tag über gleichermaßen Spaß, Kulinarisches, Information und Unterhaltung rund um die Walnuss erleben dürfen.